Studentenwerk Berlin
Navigation in dieser Seite:

Weitere Arbeitgeber-Infos

Wir vermitteln die Fachkräfte von morgen - Berliner Studierende!

1. Kontaktaufnahme

Haben Sie sich entschieden, einen Auftrag bei uns aufzugeben oder Informationen einzuholen, so können Sie uns
montags bis freitags (08.00 - 18.00 Uhr) unter der Tel. (030) 93939-9030
oder per E-Mail erreichen:
Mail heinzelmaennchen@studentenwerk-berlin.de

2. Auftragsannahme

Bei Direktvermittlungen, den sog. "Sofort-Jobs" (z.b. Transport-/ Umzugshelfer), wird eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 8,-/ 10,- € (Privathaushalt/gewerbliche Arbeitgeber), bzw. bei Fachjobs ( z.B. Handwerker) 15,-/ 30,- € erhoben. Bei Vermittlungen mit vorheriger Vorstellung mehrerer Bewerber wird für die Bearbeitung und Veröffentlichung der Stellenanzeige über unsere Onlinedatenbank und auf Monitoren in unseren Filialen eine Anzeigengebühr von 30,-/ 45,-/ 60,- € pro Monat, je nach Service-Art, für die Sie sich entscheiden, erhoben. Bei erfolgreicher Vermittlung von Studierenden bei einem "V-Job" fallen zusätzlich noch Vermittlungsgebühren in Höhe von 20,-/ 30,-/ 50,- € an. Unsere komplette Gebührenübersicht, gültig ab 01.06.2011, finden Sie hier.

Für die erstmalige Anmeldung brauchen wir folgende Daten:

  • Name der Firma, Rechtsform
  • Sitz der Firma
  • Branche
  • Telefon, Fax, Email
  • Bei Folgeaufträgen genügt die Arbeitgeber-Nummer, die wir Ihnen bei der Erstaufnahme mitteilen.

    Angaben zum Vermittlungauftrag:
  • Name der Kontaktperson/Telefon/Fax/Email
  • Art der Tätigkeit
  • Zahl der Arbeitstage
  • Datum des ersten und des letzten Arbeitstags
  • Arbeitszeit von - bis (Uhrzeit)
  • Stundenlohn bzw. Höhe der Pauschalentlohnung
  • Anschrift des Einsatzorts
  • ggf. Details zur Tätigkeit und/oder zu den Anforderungen an die Aushilfskraft
  • Angabe, ob Direktvermittlung oder vorherige Vorstellung gewünscht wird

3. Service-Arten

- Standard-Service: Für Privathaushalte sowie auch alle anderen Kunden übernehmen wir, über die bei uns hinterlegte Lohnsteuerkarte der über uns vermittelten Studierenden, die steuerliche Abrechnung der Verdienste kostenlos.

- SV-Service: Für gewerbliche Arbeitgeber übernimmt unser Abrechnungszentrum gegen geringe Gebühr auch die Meldungen (DEÜV, An- und Abmeldung, etc.) an die Sozialversicherungsträger und die Erstellung und den Versand der Beitragsnachweise. Bei öffentlich rechtlichen Einrichtungen und in Ausnahmefällen auch bei gewerblichen Auftraggebern übernehmen wir auf Wunsch auch die Überweisung der Nettolöhne an die Studierenden und der SV-Beiträge an die Krankenkassen.

- Vermittlungsservice: Wenn Sie die komplette Lohnabrechnung, inkl. der steuerlichen Veranlagung, selbst abwickeln wollen oder freiberufliche Mitarbeiter beschäftigen möchten, kommt für Sie unser "Vermittlungsservice" in Frage. Wir veröffentlichen Ihre Stellenanzeige auf unserer Onlinedatenbank und auf unseren Monitoren in unseren Filialen an der TU- und FU-Berlin gegen eine Anzeigengebühr von 60,-€/Monat. Bei erfolgreicher Vermittlung wird zusätzlich eine Vermittlungsgebühr i.H.v. 50,-€/ eingestellte Person erhoben.

4. Vermittlung

Nach der Erfassung aller Angaben wird der Arbeitsauftrag auf Monitoren in unseren Filialen und über unsere Onlinedatenbank veröffentlicht. Sobald eine qualifizierte studentische Aushilfskraft gefunden wurde, setzt sich diese mit Ihnen in Verbindung. Die Vermittelten erhalten einen Vermittlungsschein, auf dem alle Daten des Auftrags aufgeführt sind.

4.1 Vermittlung mit vorheriger Vorstellung ("V-Job")

Wenn Sie aus mehreren Bewerbern wählen wollen, deklarieren wir Ihren Auftrag als so genannten "V-Job".
Dies bedeutet, dass sich zunächst drei Bewerber, für die Ihr Anforderungsprofil zutrifft, zur Vorstellung bei Ihnen melden. Das kann telefonisch, auf dem Postweg oder per Email geschehen. Je nachdem, welcher Weg für Sie am günstigsten ist. Sie wählen dann, wer am besten zu Ihnen passt.
Sobald Sie sich für einen Bewerber entschieden haben, sollten Sie uns schriftlich (gern per Email) mitteilen, wen Sie eingestellt haben und wen nicht.
Sollte unter den ersten drei Bewerbern niemand Ihren Anforderungen genügen, schicken wir drei weitere Personen zur Vorstellung.
Die Anzeigengebühr für die Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeige wird bei Veröffentlichung, unabhängig vom Vermittlungserfolg, fällig. Die zusätzliche, erfolgsabhängige Vermittlungsgebühr i. H. v. 20,-/ 30,-/ 50,- €/ Person wird natürlich nur dann fällig, wenn Sie auch jemanden finden und einstellen.
Privathaushalte zahlen nur die Anzeigengebühr, eine Vermittlungsgebühr kommt bei erfolgreicher Vermittlung nicht hinzu.
Bei allen anderen Auftraggebern und Rechtsformen (Unternehmen, Vereine, etc.) werden bei erfolgreicher Vermittlung 20,- € Gebühren erhoben, wenn es sich um eine Aushilfstätigkeit handelt, bzw. 30,- €, wenn es ein Fach-Job ist und 50,- € beim "Vermittlungsservice", wenn Sie die komplette Lohnabrechnung, inklusive der steuerlichen Abrechnung, selbst abwickeln wollen oder freie Mitarbeiter auf Honorarbasis beschäftigen möchten.
Wenn Sie Sich für diesen Weg der Vermittlung entscheiden, brauchen wir eine schriftliche Einverständniserklärung mit unseren Abrechnungsmodalitäten von Ihnen. Das entsprechende Formular finden Sie als PDF-Datei am Ende dieser Seite, oder im Downloadbereich.
Vermerken Sie auf diesem Formular unbedingt Ihre Kundenummer (sofern vorhanden) oder Ihren Namen/den Firmennamen. Nur so kann eine eindeutige Zuordnung erfolgen!

5. Vor der Arbeitsaufnahme

Das Arbeitsverhältnis kommt zwischen Ihnen und dem Studierenden zustande. Wir empfehlen daher folgende Prüfungen und Klärungen vor Arbeitsantritt:

  • Prüfen Sie die Identität anhand von Personalausweis/Pass.
  • Prüfung der Eintragungen auf dem vom Studierenden vorgelegten Vermittlungschein.
  • Lassen Sie sich die Heinzelmännchen-Teilnehmerkarte vorlegen.
  • Prüfen sie die eventuelle Sozialversicherungspflicht der studentischen Hilfskraft.
  • Überprüfen Sie, ob es einer Arbeitserlaubnis bedarf.
  • Behalten Sie sich eine Kopie der großen Immatrikulationsbescheinigung ein.
  • Lassen Sie sich den Sozialversicherungsausweis zeigen und die Krankenkasse angeben (siehe auch Abrechnungszentrum).

6. Arbeits- und Verdienstbescheinigung

Nach Abschluss der Arbeiten zahlen Sie den vereinbarten Brutto-Lohn abzüglich anfallender Sozialversicherungsbeiträge aus. Tragen Sie auf der unteren Hälfte des Vermittlungsscheins die entsprechenden Lohnangaben ein und bestätigen Sie die Angaben durch Stempel und Unterschrift. Damit ist die steuerliche Veranlagung für Sie erledigt. Händigen Sie das Orginal und den grünen Durchschlag möglichst unmittelbar nach Beendigung der Arbeit aus, da er innerhalb von acht Wochen ab Ausstellungsdatum zur Abrechnung bei den Heinzelmännchen vorgelegt sein soll. Der blaue Durchschlag ist für Ihre Buchhaltung bestimmt. Die notwendigen Melde- und Nachweispflichten gegenüber der Sozialversicherung müssen dann durchgeführt werden, unser Abrechnungszentrum kann dies jedoch gegen eine geringe Gebühr für Sie übernehmen, sofern Sie gewerblicher Arbeitgeber sind. Nähere Informationen unter der Rufnummer: (030) 93939-90 38.

Sie möchten jetzt einen Job anbieten? Auftragsvergabe

Kontakte und Öffnunszeiten finden Sie hier!

Alle relevanten Dokumente und Formulare finden Sie in unserem Downloadbereich.

Access-Keys:

Zum Seitenanfang